Sozialpolitik

Teilnahme am politischen Geschehen

Der DBSH versteht unter Fachpolitik die aktive Teilnahme am politischen Geschehen. Im Rahmen der Gesetzgebungsverfahren werden Vorschläge für den Gesetzgeber erarbeitet und eingebracht. Zu wesentlichen Fragestellungen werden auf der Grundlage des Leitbildes Stellungnahmen verfasst. Mit gesellschaftsrelevanten Gruppen werden in den verschiedenen Bereichen Netzwerke gebildet.

Wichtige Bereiche, denen sich der DBSH im Rahmen der Fachpolitik widmet, sind die Kinder- und Jugendpolitik, die Gesundheitspolitik, die Integrationspolitik, die Familienpolitik, die Politik für ältere Menschen und der demographische Wandel, die Erwerbslosigkeit sowie die Armut.

Soziale Arbeit als Anwalt der Klienten….

Der DBSH mischt sich entsprechend seines gesellschaftlichen Auftrages in Planung und Durchführung staatlicher Maßnahmen im Bereich der Sozialpolitik aktiv mit ein. Seine Rolle sieht der DBSH hierbei in der Übernahme der Tätigkeit des „Anwalts der Klienten“. Instrumente zur Umsetzung sind die Übernahme politischer und gesellschaftlicher Mandate, verschiedene Kampagnen auf Bundes- und Landesebene und die Vernetzung des DBSH mit den verschiedensten gesellschaftlichen Gruppen.

Das Ziel der Sozialpolitik, durch staatliche Maßnahmen benachteiligte Gruppen besser zu stellen, um so insbesondere für eine Angleichung der Lebenschancen, der Lebensbedingungen – und für die Stabilisierung der Gesellschaftsordnung zu sorgen, soll mit der Übernahme der Anwaltschaft entsprechend gefördert werden.

Kernbereiche des Handelns sind die klassischen Systeme der Sozialversicherung, die gegen Lebensrisiken abhängig Beschäftigter herausgebildet werden, zu denen Krankheit, Alter, Unfall, Arbeitslosigkeit und Pflegebedürftigkeit gezählt werden. Hinzu kommen die Bereiche, welche den sozialen Ausgleich etwa durch Kinderfreibeträge, Erziehungsgeld, Grundsicherung, Sozialhilfe und Wohngeld herstellen sollen.

Außerhalb der direkten Einkommensumverteilung befasst sich der DBSH im Rahmen der Sozialpolitik weitergehend mit Familienpolitik, Arbeitsschutz, Sozialfürsorge, Jugendhilfe, Integration und Barrierefreiheit.

Informationen zur Sozialpolitischen Kampagne finden Sie hier.